Ganz ehrlich, träumen wir nicht alle manchmal davon, Superkräfte zu haben?

Ganz ehrlich, ist Fate Core nicht geradezu prädestiniert dafür?

Evil Hat haben mit Venture City vorgemacht, wie gut sich Fate für Superhelden-Geschichten eignet, und diverse andere Verlage folgten mit verscheidenen Ausprägungen, so auch Marion G. Harmons Wearing the Cape, das nächstes Jahr beim Uhrwerk Verlag erscheinen wird!

Wearing the Cape wurde von dem US-amerikanischen Autor Marion G. Harmon verfasst und spielt in derselben Welt wie dessen gleichnamige Romanreihe.

Die Welt von Wearing the Cape gleicht fast komplett der unseren – bis auf das wichtige Detail, dass es dort möglich ist, durch ein bestimmtes Erweckungsereignis, welches bei jedem Menschen unterschiedlich ausfallen kann, Superkräfte verschiedenster Ausprägungen und Arten zu erlangen. Das Rollenspiel enthält die kompletten Fate-Regeln (allerding sin an das Setting angepasster Form) sowie eine vollständige Beschreibung der Welt inklusive verschiedener Fraktionen, denen man als SpielerIn angehören kann. Es ist möglich, sowohl SuperheldInnen als auch normale Menschen zu spielen, und Charakterbögen für die bekannten Charaktere aus den Wearing the Cape-Romanen sind ebenfalls mit dabei.

Wir haben bereits ein Interview mit Marion G. Harmon aus dem Februar 2017 geführt, dass Ihr hier lesen könnt.

Das gesamte Fate-Team ist ziemlich aus dem Häuschen, da nicht nur ein Superheldenrollenspiel übersetzt wird, sondern auch die Romane erscheinen. Die Übersetzungsteams für Romane und Rollenspiel stehen im Kontakt, um eine einheitliche Übersetzung (oder Beibehaltung der englischen Version) der Begriffe, Namen und Orte zu gewährleisten. Geplant ist, das Rollenspiel im ersten Halbjahr 2018 zu veröffentlichen.

In unserem Schwester Verlag Feder&Schwert erscheint 2017 der erste Roman mit dem Titel Karriere: Superheldin in deutscher Übersetzung, der die Protagonistin Hope Corrigan auf ihrer Reise von der High School-Absolventin zur Superheldin Astra begleitet. Als mutige junge Frau steht sie im Zentrum der Wearing the Cape-Reihe und wird auf ihren Abenteuern in der Großstadtmetropole Chicago so manche Konventionen des Superhelden-Genres als auch des Young Adult-Romans auf den Kopf stellen. Die Young Adult-Reihe des amerikanischen Selfpublishers Marion G. Harmon ist in den USA bereits sehr erfolgreich, und wir hoffen gleiches für den deutschen Sprachraum erreichen zu können.

Karriere: Superheldin: Wearing the Cape 1 – Klappentext

Bevor sie erwachsen wurde, träumte auch Hope davon, Superkräfte zu besitzen. Umso ironischer, dass sie durch den Ashland-Anschlag plötzlich Superkräfte entwickelt, gerade als sie ihr Studium an der Universität von Chicago beginnen will. Nachdem die Sentinels, Chicagos führendes Superhelden-Team, Hope den Decknamen „Astra“ verliehen und sie eingeladen haben, sich ihnen anzuschließen, stellt sich die Frage, ob sie den Mut hat, Cape und Maske zu tragen und eine Karriere als Superheldin zu beginnen. Egal, wie sie sich entscheidet: Erst einmal muss sie ihre neuen Kräfte in den Griff bekommen, denn Superkräfte bringen auch ernsthafte Nachteile mit sich. Doch wird sie im Anschluss das Leben als Sentinel wählen oder ihren ursprünglichen Lebensplan weiter verfolgen?

In einer Welt, in der Superhelden Gewerkschaften gründen, Agenten haben und die stärksten und fotogensten Individuen unter ihnen zu wortwörtlichen Superstars aufsteigen, ist der Reiz groß, ein „Cape“ zu werden. Aber der Preis dafür kann hoch sein – besonders wenn man geoutet wird und den Schutz seiner geheimen Identität verliert. Hope kann die Entscheidung aufschieben, indem sie erst einmal nur zum Sidekick des Teams wird. Als jedoch der Teatime-Anarchist – der Superbösewicht, der für den Anschlag von Ashland verantwortlich ist – sich für sie interessiert, verkompliziert das die Sache für Hope erheblich. In ihrer Rolle als Astra scheint sie dazu bestimmt zu sein, die Welt zu retten – oder zumindest einen bedeutenden Teil davon.

Der Heldenmut von Superman, Glamour und eine Marketing-Maschinerie, die fast schon der des Capitols aus Die Tribute von Panem entsprungen scheint, und eine tapfere Protagonistin, die den Vergleich mit Heldinnen wie Katniss Everdeen, Buffy oder Hermine Granger nicht zu scheuen braucht: Willkommen in der Welt von Wearing the Cape, der spannenden neuen Superhelden-Reihe aus den USA.

Die Bände 2 und 3 der Wearing the Cape-Reihe befinden sich ebenfalls bereits in Vorbereitung und werden im Frühjahr und Sommer 2018 publiziert werden.