Das Fate-Team-Interview: Julius

Die Fate-Redaktion stellt sich zum selbstgeführten Interview.
Heute: Julius

Was machst du in der Fate-Redaktion?

Tja, ich war auf dem internen Redaktions-Fate-Summit und das war ein echt tolles, gemütliches Wochenende. Ich habe auch ein paar Zahlen durchgerechnet, für ein mögliches Fate-Crowdfunding.

Wie kamst du zum Rollenspiel?

Als Jugendlicher habe ich mit einem Klassenkamerad von meinem jüngeren Bruder angefangen D&D 3.5 angefangen. Danach ging es mit Shadowrun 4.01D und Vampire Maskerade (rev) weiter. Und danach hat es mich nicht mehr losgelassen, auch wenn ich zeitweise nicht aktiv gespielt habe, was sich Dank G+ geändert hat.

Was war dein erster Kontakt mit Fate?

Der Fate Core Kickstarter, welcher wirklich außerordentlich gut gelungen ist und mich immer wieder überrascht, dass doch noch etwas in meiner Inbox landet.

Nenne zwei deiner Aspekte?

  • Meine Mädchen halten mich auf Trab
  • Papa isst Vegan

Bei welchem Rollenspiel denkst du: „Tolles Setting, aber ich würde es mit Fate spielen.“

Gibt es ein System oder eine Welt, die du unbedingt einmal probieren willst?

Die Urban Fantasy Romane von Markus Heitz würde ich gerne einmal bespielen.

Bist du lieber Spieler oder Spielleitung?

Eindeutig Spieler, auch wenn ich immer wieder mal überlege etwas zu leiten, was sonst nicht angeboten wird.

Hast du neben Fate noch weitere Projekte am Laufen?

Ich bin in einer Vampire Live Runde als Orga aktiv und dort ist unser diesjähriges Projekt eine Sabbat-Runde, welche gerade gestartet ist.

Welche Fate-Spiele sind deine Lieblingsspiele

Was machst du wenn du nicht Rollenspiele spielst?

Sport in unterschiedlichen Ausführungen: Yoga, Calisthenics, Schwimmen, Radfahren, Laufen.

 

You may also like

Leave a comment