Das Fate-Team-Interview: Dominik Pielarski

Die Fate-Redaktion stellt sich zum selbstgeführten Interview.
Heute: Dominik Pielarski

Was machst du in der Fate-Redaktion?

Ich layoute und bin die hauseigene Meckerziege.

Wie kamst du zum Rollenspiel?

Im Schrank meines Bruders lag diese ominöse Spielekiste: Abenteuer-Basis-Spiel Das schwarze Auge. Ich dachte, es sei ein Brettspiel, nahm es mit zu Freunden und wir fingen an, das Ding zu spielen. Die Magie, die diese Spielart entfaltete, hält bis heute an.

Was war dein erster Kontakt mit Fate?

Mit Fate 2. Stefan und ich schrieben eines dieser eigenen Systeme die alles besser machen sollten. Es hatte ein.paar Ideen die in Fate zu finden sind stand aber vor Regelproblemen die Fate löste. Also nahmen wir Fate 2.

Nenne zwei deiner Aspekte?

  • Mit entflammtem Herz und wehender Flagge…
  • Everything worth doing is worth overdoing
  • Dont piss in my neck and tell me its raining

Bei welchem Rollenspiel denkst du: „Tolles Setting, aber ich würde es mit Fate spielen.“

Gibt es ein System oder eine Welt, die du unbedingt einmal probieren willst?

Eine? ^^

Bist du lieber Spieler oder Spielleitung?

Spieler

Hast du neben Fate noch weitere Projekte am Laufen?

Malmsturm, diverse Layouts, Rollenspiel-Almanach.de

Welche Fate-Spiele sind deine Lieblingsspiele

Hm…

Was machst du wenn du nicht Rollenspiele spielst?

Familie, Musik hören/Konzerte besuchen, beim Versuch endlich mehr zu Fotografieren scheitern…

You may also like

Leave a comment