Das Fate-Team-Interview: Alexander Klein / Papa Rabe

Die Fate-Redaktion stellt sich zum selbstgeführten Interview.
Heute: Alexander Klein / Papa Rabe

Was machst du in der Fate-Redaktion?

Übersetzer (u.a. Nest, Eagle Eyes) und Quasselstrippe beim Fate-Cast

Wie kamst du zum Rollenspiel?

Der Kumpel meines Bruders wollte DSA ausprobieren und die Gruppe brauchte noch einen Spieler. Also wurde ich als neugieriger kleiner Bruder gleich mit eingepackt. Damals verschlang ich gerade die Drachenlanze-Romane, weshalb mein erster Charakter ein Zwerg namens Flint wurde. Das erste Abenteuer ist mir heute noch in Erinnerung geblieben und die Runde traf sich in dieser Form nie wieder. Aber vor allem der Kumpel und ich blieben beim Hobby hängen.

Was war dein erster Kontakt mit Fate?

Vor einigen Jahren bastelte ich an einem eigenen System, bei dem ich einiges anders machen wollte. Nach der ersten Ideenfindung ging’s an die Recherche und zu meiner Freude musste ich feststellen, dass ich mit den meisten Ideen nix neues am Start hatte und mir dementsprechend die ganze Arbeit sparen konnte. Das war damals Fate 2 und ich war sofort angefixt. Bis zum ersten Spiel sollte es aber leider noch ein paar Jahre dauern.

Nenne zwei deiner Aspekte?

  • „Ich bin der Übersetzer, der die Nacht durchklappert!“
  • „Das wäre auch ein interessantes Projekt!“

Bei welchem Rollenspiel denkst du: „Tolles Setting, aber ich würde es mit Fate spielen.“

Gibt es ein System oder eine Welt, die du unbedingt einmal probieren willst?

Ich würde sehr gerne mal ein Superheldensetting vor allem im Stil von X-Men ausprobieren.

Bist du lieber Spieler oder Spielleitung?

Eigentlich lieber Spieler, nur habe ich bei Fate keinen, der es leitet. Aber meine Kinder haben schon angekündigt, dass Sie das auch mal machen zu wollen, weshalb ich gerade an einem passenden Projekt arbeite. 😉

Hast du neben Fate noch weitere Projekte am Laufen?

Einige, die derzeit leider auf Eis liegen. Unter anderem ein Webcomic, eine eigene kleine Welt, eine Kinder-Hörbuchreihe, Blogartikel übers Basteln, Escape-Games und Hörbücher/-spiele etc.

Welche Fate-Spiele sind deine Lieblingsspiele

Was machst du, wenn du nicht Rollenspiele spielst?

Ganz vorne steht mal, Familienvater sein. Das nimmt derzeit noch einen Großteil meiner Freizeit in Anspruch, wird aber zum Glück immer mehr mit Sachen wie Rollenspiele kombiniert. Daneben noch zeichnen, basteln, Escape-Games besuchen und Sachen ausdenken.

 

You may also like

Leave a comment