FateCast Folge 1: Der deutsche Fate-Fahrplan

Mut und Ausdauer braucht es auch für Fate: In der heutigen offiziellen ersten Folge reden André, Friederike und Alex über den deutschen Fate-Fahrplan, kommende und geplante World of Adventures und über die Beiträge der ersten deutschen Fate-Challenge. Was der Gurkenhobel damit zu tun hat, verraten wir euch an dieser Stelle aber noch nicht.

 

Links zu Folge 1:

You may also like

9 comments

  • Sascha 10. Juli 2016   Reply →

    Glückwunsch zu diesem gelungenen Start! Ein tolles Format und ein sympathisches Team, ich freue mich schon sehr auf kommende Folgen! Auch der Einblick in die Fate-Werkstatt ist sehr interessant, da könnt ihr gerne auch noch ausführlicher von eurer Arbeit berichten. Das Fate Kartendeck ist sicher ein spannendes Spielelement, vielleicht könnt ihr in einer der kommenden Folgen verschiedene Varianten vorstellen, wie man diese ins Spiel einbinden kann. Da soll es ja mannigfaltige Möglichkeiten geben.
    Als Thema würde mich zusätzlich noch eine Folge zum Thema Neueinstieg in Fate interessieren, da ich plane, in Kürze mein eigenes auf Fate Cote basiertes Rollenspiel (Arbeitstitel „Fate23“ rund um die Weltverschwörungen unserer Zeit) in meiner Gruppe zu testen, die bisher ausschließlich sehr crunchige Spiele kennt und mag. Fate Core werden sie auch mögen, sie wissen es nur noch nicht 🙂 Beispielsweise wie man die Aspekte einführt. Das stelle ich mir als größte Einstiegshürde in Fate vor. Wie sollte man bei der ersten gemeinsamen Charaktererschaffung vorgehen? Was sollte man zum Start einer Kampagne mit den Spielern abstimmen? Woher kann man sich Inspirationen für Aspekte und Dilemma holen?

    • Alex 10. Juli 2016   Reply →

      Vielen Dank für das Lob. Das freut uns natürlich sehr. 🙂

      Es ist geplant, immer wieder einmal der Fate-Werkstatt einen Besuch abzustatten und das Fate Kartendeck als Thema reiche ich gerne weiter. Eine der nächsten Folgen dürfte übrigens einen guten Teil deiner Wünsche abdecken, auch wenn sie sich nicht explizit mit dem Thema Neueinsteiger auseinandersetzt. Man darf gespannt sein. 😀

      Fate23 klingt sehr interessant. Ich bin ein großer Fan von Verschwörungstheorien (man beachte meine Medienempfehlung in dieser Folge). Vielleicht magst du uns auf dem Laufenden halten, wie das Rollenspiel angekommen ist und wie deine Erfahrungen mit den Neueinsteigern war? Ich drücke dir in jedem Fall die Daumen, dass deine Mitspieler offen für das System sind und sich darauf einlassen. 🙂

      Schöne Grüße

      Alex (Papa Rabe)

  • Sascha 10. Juli 2016   Reply →

    Fate23 ist noch in einem frühen Stadium und basiert auf der genialen Hörspiel-Serie Offenbarung 23.
    @Alex – Als Fan von Verschwörungstheorien kennst du die Serie sicherlich, oder? Falls nicht, solltest du dort unbedingt ´reinhören! Ich bin immer noch total geflasht 🙂

    Ob ich Fate23 jenseits meiner Gruppe auch veröffentlichen werde, hängt davon ab, ob ich beim Rechteinhaber eine Erlaubnis bekomme. Hier kann ich die Chancen schlecht abschätzen. Angedacht ist ein nicht-kommerzielles Fanprojekt, das einige Regelanpassungen an Fate Core und eine komplette, groß angelegte Kampagne (größtenteils basierend auf den Handlungen der Hörspielserie) inkl. Beschreibung der Charaktere beinhaltet. Neben der bloßen Nacherzählung der Handlungen der Hörspielserie sind auch eigens erschaffene Storyelemente von mir geplant. Ich bin mal sehr gespannt, welche Antwort ich von der Lübbe Verlagsgruppe erhalte und halte dich/euch gerne auf dem Laufenden. Ich denke, dass Projekt könnte für einige Leute interessant sein.
    Kurzer Überblick vorab: Die Charaktere werden im Jahre 2003 durch Zufall in den Sog einer Geschichte der großen Weltverschwörungen gezogen. Bei „Verschwörung 23“ soll es im Kern um die Aufdeckung von unterschiedlichen Verschwörungen unserer realen Welt gehen. Dabei sollen die Hintergründe überwiegend auf Fakten und realistischen Verschwörungstheorien beruhen.
    Der Untergang der Titanic, der Tod Lady Diana, das Bernsteinzimmer, JFK, Stonehenge, die Barschel-Affäre sind nur einige Beispiele für Geheimnisse, welche die Spieler aufdecken können. Hierfür erhalten sie während der Kampagne immer wieder versteckte Chiffren vom bekannten Hacker Tron (den es tatsächlich gab). Er hat die Chiffren gestreut, damit seine erschütternden Erkenntnisse die Öffentlichkeit erreichen. Neben dem Aufdecken und Lösen der Chiffren sehen die SC sich einer Reihe mysteriöser NSCs entgegen, bei denen sie nie ganz sicher sein können, wer Freund und Feind ist. In diesem Spiel heißt es besser – Vertraue niemanden!
    P.S. Sorry für den langen Text, eigentlich soll es in dieser Stelle ja um euren Podcast gehen.

    • Alex 11. Juli 2016   Reply →

      Kein Problem, was die Länge angeht. Der Podcast hat zum Ziel, dass sich die Leute noch mehr für Fate interessieren und tiefer in die Möglichkeiten einsteigen, die das System bietet. Das Erstellen von Settings und Co. werden wir in Zukunft bestimmt auch noch an einigen Stellen aufgreifen und je mehr unterschiedliche Sichtweisen, Ideen etc. wir bekommen, desto umfangreicher können wir das Thema behandeln. 🙂

      Jupp, Offenbarung 23 kenne ich und höre ich auch sehr gerne. Dank Spotify (wo alle bisher erschienen Folgen zu finden sind) konnte ich mich durch die mittlerweile doch sehr umfangreiche Serie + ein Hörbuch lauschen. Vielleicht kurz für alle Interessierten, da es nicht auf Anhieb ersichtlich ist: Die eigentliche Serie geht von Folge 1 – 29 und wird ab Folge 42 weitergeführt, dazwischen gab es wegen Unstimmigkeiten zwischen Verlag und Autor einen Bruch und es wurde eine neue Geschichte erzählt, was aber rein von den Covern und der Benamsung nicht klar wird. Ab Folge 42 wurden außerdem zwei Hauptrollen neu besetzt, da David Nathan und Dietmar Wunder der Meinung waren, sie wären zu alt für die (Studenten-)Rollen, was sehr schade war. Damit habe ich einer weiteren Leidenschaft von mir (Hörspielen) auch noch Luft gemacht und bin ebenfalls etwas abgeschweift. 🙂

      Dann hoffe ich, dass der Verlag sein Einverständnis gibt. In den E-Books zu den Folgen sollen übrigens viele Hintergrundinformationen enthalten sein. Im Fall von Die Illuminaten sind das 7 Seiten geschichtliche Hintergrundinfos zu Weishaupt und Co.

      Dann wünsche ich noch gutes Gelingen

      Alex (Papa Rabe)

  • Olaf 11. Juli 2016   Reply →

    Was die Stadterschaffung vei Dresden Files angeht, kann man das gut beim Ausgespielt-Podcast in einer der ersten Folgen nachhören: http://ausgespielt-podcast.de/2010/11/durchgespielt-dresden-files-rpg/

    Viele Grüße

  • widuj 17. Juli 2016   Reply →

    Hi,

    schön das ihr nen Fate Podcast macht.

    Bisher habe ich nach knapp 2 Folgen ein Problem, was ums verrecken ist eigentlich Fate?

    • Alex 17. Juli 2016   Reply →

      Hallo Widuj,

      danke schon mal, dass du trotz Verwirrung die beiden Folgen gehört hast. Um deine Verwirrung aufzulösen kann ich dir den passenden Artikel hier auf dem Blog empfehlen: http://faterpg.de/fate/
      Oder du lädst dir die beiden Regelwerke Fate Core und Turbo Fate kostenlos hier herunter: http://faterpg.de/fate-core-downloads/

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. 🙂

      Schöne Grüße

      Alex (Papa Rabe)

  • André 18. Juli 2016   Reply →

    Das Öffnen des Folgenaspekts sollte möglichst weit vom Mikrofon entfernt geschehen, denn das Knirschen geht ziemlich auf die Ohren. 😉

Leave a comment