Wusstest du, dass dir für Fate zwei offene Lizenzmodell zur Verfügung stehen?

Du kannst Dir die Fate-Regeln nicht nur kostenlos herunterladen, du kannst auch die Settings, Welten und Abenteuer, die du mit und für Fate erfunden hast auch unkompliziert veröffentlichen. Dazu stehen dir zwei Lizenzmodelle, nämlich OGL und CC-BY zur Verfügung. Die Open Game Licence wurde 2000 von Wizard of the Coast erstellt, Creative Commons Lizenzen sind nur unwesentlich jünger und sind in vielen Bereichen wie Musik, Radiosendungen und Wissenschaft verbreitet. Die Lizenz bezieht sich jeweils auf das System Referenz Dokument – also die Regeln. Die sonstigen Texte oder gar Bilder das Fate Regelwerks sind nicht eingeschlossen.

Praktisch bedeutet dies, wenn wir von der einfacheren CC-BY-Lizenz ausgehen, dass du dein Fate-Setting schreiben kannst unter Verwendung aller Regeln und Regelfachbegriffe und es dann in jeder Form veröffentlichen kannst. Du musst lediglich klar und namentlich sagen, dass dein Werk auf Fate basiert (ein fertiger Textbaustein dazu findet sich auf der Seite zur CC-BY-Lizenz). Du kannst alle Nutzungsrechte bei dir behalten. Du kannst aber auch dein Werk ebenfalls unter CC-BY veröffentlichen, was das tollste wäre, oder auch eine restriktivere Creative Commons Lizenz wählen.

In jedem Fall wäre es doch toll, wenn auch andere in deiner Welt spielen können!

You may also like

Leave a comment