Die geheime Welt der Katzen #8: Schnurrende Götter – Katzen in der Mythologie: Schottland: Die Legende von der Cait Sith

Der Hund denkt: „Sie lieben mich, sie füttern mich, sie kümmern sich um mich – sie müssen Götter sein!“
Die Katze denkt: „Sie lieben mich, sie füttern mich, sie kümmern sich um mich – Ich muss ein Gott sein!“
(Quelle: Internet, Verfasser unbekannt)

Wer “Die geheime Welt der Katzen” kennt, weiß, dass Katzen magische Wesen sind, die schnurrend die Welt retten und uns vor dem Bösen retten. In vielen Kulturen wurden und werden Katzen jedoch auch als göttliche Wesen verehrt. Falls ihr noch Inspiration für eure “Die geheime Welt der Katzen”-Runden sucht, könnt ihr in diesem Artikel dazu fündig werden.

Schottland: Die Legende von der Cait Sith

Die Cait Sith (“Feenkatze”) ist der Legende nach eine hundegroße schwarze Katze mit einem weißen Fleck auf der Brust. Angeblich handelt es sich bei ihnen um verwandelte Hexen, die das schottische Hochland heimsuchen.

Wie viele andere Geschichten auch hat die Legende der Cait Sith einen wahren Kern, in diesem Fall sogar einen, der nachprüfbar ist. Wissenschaftler vermuten, dass die Mythen, die sich um die Cait Sith ranken, auf die sogenannte Kellas-Katze zurückgehen. Dabei handelt es sich um einen Hybrid aus Haus- und Wildkatzen, deren Existenz 1984 erstmals nachgewiesen werden konnte.

Das heißt natürlich aber noch lange nicht, dass die eine oder andere Kellas-Katze nicht vielleicht doch magisch begabt ist und die Fähigkeit besitzt, eine menschliche Gestalt anzunehmen…

Noch mehr Inspirationen gefällig?


Katzhulhu...

Die geheime Welt der Katzen als gebundenes Buch

im Uhrwerk-Shop bestellen

Katzhulhu...

Die geheime Welt der Katzen als PDF

im Uhrwerk-Shop bestellen

You may also like

Leave a comment